001
  • 10.05.1983* Ruhrgebiet

  • Ausbildung Maler-und Lackierer
    Malerbetrieb Emmerich, Bochum
  • Innenarchitektur (B.A.)
    Detmolder Schule für Architektur/Innenarchitektur
  • Innenarchitektur-Raumkunst, Szenografie (M.A.)
    Detmolder Schule für Architektur/Innenarchitektur
Haltung
Szenografie - ein aktiver Prozess zwischen Inhalt, Raum und Publikum, die als „Akteure“ miteinbezogen werden können.„Szenografisch“ zu arbeiten und zu denken bedeutet Raum multidiziplnär zu gestalten. Wobei der Raum nicht nur als festes Gebilde bestehend aus 4 Wänden zu sehen ist, sondern als der uns Menschen umgebende Raum mit unterschiedlichen Funktionen und Anliegen.
Meine Arbeiten fordern zum Mitmachen, sich einlassen auf. Die unmittelbare Interaktion mit den Menschen ist für mich wesentlicher Bestandteil meiner Forschungsansätze und Methoden. Der Fokus liegt auf dem alltagsgeplagten Stadtraum und auf gesellschaftlichen Phänomenen, die ich künstlerisch/ästhetisch umsetze und somit auch für Dritte zugänglich mache. Die intensive Auseinadersetzung mit Kontext, Ort und Mensch von mir als Handwerkerin, Gestalterin und Szenografin lassen sicht-, hör- und begehbare Rauminszenierungen entstehen.